Heilsteine
Heilsteine

Amethyst

Herkunft und Aussehen
Der Name Amethyst leitet sich von dem griechischen Wort „amethystos“ ab, was so viel bedeutet, wie nicht betrunken.Amethyst

Der transparente Kristallquarz erfreut sich großer Beliebtheit.
Der Amethyst ist rötlich – violettfarben und verfärbt sich je nach Gehalt an Mangan hell- bis dunkellila.

Bereits in der Antike war der Amethyst ein beliebter Stein zur Herstellung von Schmuck und Kunstgewerbe.

Die alten Griechen waren überzeugt, dass sie nicht betrunken würden, wenn sie Wein aus Tassen des lila Steins getrunken haben.
Er galt aber nicht nur als Schutzstein gegen die Auswirkungen von unkontrolliertem Alkoholgenuss, sondern war auch ein beliebter Glückbringer. So glaubten die alten Hellenen, dass das Tragen eines Amethysts hilfreich ist, unter Menschen echte Freunde zu erkennen.Amethyst

In Indien und Nepal verwenden buddhistische Mönche Perlenketten aus Amethyststeinen beim Meditieren und beim Gebet,  wie beim Beten mit dem Rosenkranz. Und auch in der katholischen Kirche wird bei der Verzierung von Bischofsinsignien und Weihrauchgefäßen der Amethyst gerne als Zierstein eingesetzt.

Fundstätten liegen in Australien, Russland, Indien, Madagaskar, Ostafrika, Brasilien, Mexiko, Uruguay, Bolivien, in den USA und Kanada, aber auch in Europa.

Wirkung auf den Körper

  • Heilung von Suchterkrankungen, wie Rauchen, Drogenabhängigkeit oder Alkoholsucht
  • fördert erholsamen Schlaf
  • steigert die Konzentrationsfähigkeit
  • beruhigende Wirkung auf das Herz
  • lindert Kopfschmerzen und Migräne
  • Unterstützung bei der Behandlung von Atemwegserkrankungen
  • Linderung von Magen- und Darmbeschwerden
  • kühlende Wirkung bei Insektenstichen
  • schmerzlindernd
  • entkrampfend
  • lindert Akne

Wirkung auf die Seele

  • sorgt für friedliche Träume
  • Besonnenheit
  • Klarheit
  • stärkt das Vertrauen
  • hilft Emotionen zuzulassen
  • Stein der Freundschaft
  • spendet Glück in der Liebe
  • positive Energie
  • lindert Prüfungsangst

 
Anwendungsformen

  • Schmucksteine
  • Handschmeichler
  • Schmuckanhänger
  • Halsketten

Durch seine besinnende und klare Wirkung eignet sich der Amethyst besonders zum Einsatz am Arbeitsplatz oder in dem Raum in dem sie meditieren. Hier kann er seine beruhigende, friedliche Wirkung gut entfalten.

Als Schmuckstein neben dem Bett oder unter dem Kopfkissen verhilft er zu guten Träumen und  zu erquickenden Schlaf.

Der Amethyst kann direkt auf betroffene Stellen aufgelegt werden.

Amethystwasser trinken sie bevorzugt morgens, noch vor der ersten Mahlzeit. Dadurch wird der Stoffwechsel optimal angeregt.

Entladen sie den Stein monatlich unter fließend warmem Wasser und laden ihn im Mondlicht auf.

Unterlassen Sie das Aufladen des Steins in der Sonne.

Sternzeichen
Steinbock, Fische

Chakren
Optimale Wirkung über das Scheitelchakra

Härte                    7
Dichte                  2,63-2,65
Kristallquarz mit männlichen und weiblichen Kristallen


zurück

                                                                                                           

Home

Wirkungsweise

Heilsteine-Übersicht

Anwendung

Anwendungsgebiete

Welche Wirkung hat
welcher Stein?

Sternzeichen

 

Links

Impressum

 

Kristalle  Zum Seitenanfang  


Mehr zum Thema Gesundheit in unserem Gesundheits-Portal

 

 

Andere Projekte